Fragen & Antworten zur Vollwerternährung

Was genau bedeutet der Begriff "Vollwerternährung"?

Das Konzept der Vollwerternährung basiert auf dem Grundsatz von Professor Werner Kollath (Arzt und Hygieniker): „Lasst unsere Nahrung so natürlich wie möglich“.

Bei diesem Konzept steht die Gesundheit des Individuums im Vordergrund. Das heißt, bei einer Vollwerternährung wird bewusst auf möglichst naturbelassene Lebensmittel – meist auf vegetarischer Basis – zurückgegriffen. Bereits verarbeitete Lebensmittel sollen eine höchstmögliche ernährungsphysiologische Qualität aufweisen.

Nach oben

Was ist das Besondere an Vollkorn-Produkten?

Vollkornprodukte enthalten Mehl aus dem vollen Korn. Sie sind deshalb ernährungsphysiologisch wertvoll, da sich wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente überwiegend in den Randschichten des Korns befinden. Wer regelmäßig auf Vollkornprodukte zurückgreift, nimmt zudem vermehrt bekömmliche Ballaststoffe zu sich.

Zahlreiche Getreidesorten werden in Vollkornqualität vermahlen. Neben glutenhaltigen Vollkornmehlen aus Weizen, Dinkel & Co. gibt es aber auch glutenfreie Mehle in Vollkornqualität wie zum Beispiel das 3 PAULY Teff Mehl aus 100% Vollkorn-Teffmehl.

Nach oben

Welchen Nutzen bietet die Vollwerternährung?

Wer kennt das nicht? Auf die Schnelle ein Fertiggericht, unterwegs einen Imbiss oder immer wieder einmal eine süße Verführung... Im Alltag nehmen wir oftmals zu viele Kalorien und Fette mit gesättigten Fettsäuren auf.

Vollwertige Ernährung zeichnet sich dadurch aus, dass alle nötigen Nährstoffe in ausreichender Menge und im richtigen Verhältnis in der Nahrung enthalten sind. Nach Auffassung vieler Ernährungswissenschaftler soll die Kalorienzufuhr zu ca. 50% aus Kohlenhydraten, 30 % aus Fett und 20% aus Eiweiß bestehen. Wer eine ausgewogene, vollwertige Ernährung zur regelmäßigen Basis seines Speiseplans macht und sich regelmäßig bewegt, kann einen positiven Beitrag zu seiner Gesundheit und seinem körperlichen Wohlbefinden leisten.

Nach oben

Was ist der Unterschied zwischen Nudeln aus Vollkorn- und Weißmehl?

Das aus dem vollen Korn (mit Keim und Spelz) gewonnene Mehl weist einen weitaus höheren Nährstoffanteil als Weißmehl auf, da vor allem im Keim des Getreides ein hoher Anteil an komplexen Kohlenhydraten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthalten ist. Zudem sind in Nudeln aus Vollkornmehl wesentlich mehr Ballaststoffe enthalten als in Nudeln aus Weißmehl.

Nach oben