Cremeo-Torte


Zutaten

Für die Böden:

4 Pck. 3 PAULY Cremeo

100g Zartbitterkuvertüre, laktosefrei

20g Kokosöl (alternativ Butter oder Margarine)

 

Für die Füllung:

300ml Schlagsahne, laktosefrei

1 Pck. Vanillezucker

1 Pck. Sahnesteif

500g Magerquark, laktosefrei

175g Frischkäse, laktosefrei

1 Limette, davon Schalenabrieb und Saft

100g Puderzucker

10 Gelatineblätter

110g Heidelbeeren

80g Erdbeeren

80g Himbeeren

 

Für die Dekoration:

Heidelbeeren, Menge nach Bedarf ca. 8 - 9 Erdbeeren

Himbeeren, Menge nach Bedarf

50g Zartbitter Kuvertüre, laktosefrei

30g Sahne, laktosefrei

 

Tortenplatte ø 24 – 28 cm

Zubereitung

Zubereitungszeit:

120 Minuten

Zubereitung Böden:

  1. Für die Zubereitung der Böden zuerst den Tortenring auf 18 cm Durchmesser einstellen und damit er sich nicht verstellt, um den Tortenring ein Band legen und fest verknoten.
  2. Backpapier unter den Tortenboden legen und mit einem Stift innen ringsherum fahren, den Kreis ausschneiden und auf diese Art 5 Böden aus Backpapier herstellen.
  3. Die Cremeo-Kekse klein hacken, Kuvertüre und Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Anschließend mit den Kekskrümeln vermischen und die Masse in 5 gleiche Teile teilen.
  4. Frischhaltefolie auslegen, Tortenring darauf setzen und 1/5 der Keksmasse darauf geben.
  5. Einen der Backpapierböden darauf legen, die Keksmasse mit den Fingern verteilen und bis zum Rand drücken.  Etwas glattstreichen und anschließend Tortenring abziehen.
  6. Den Boden mit Hilfe des Tortenhebers auf eine flache Platte legen und in den Kühlschrank legen. Auf diese Art fünf weitere Keksböden herstellen und jeweils durch ein Stück Frischhaltefolie getrennt in den Kühlschrank legen. Die Böden vor dem Weiterverarbeiten ca. 60 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

Zubereitung Füllung:

  1. Für die Füllung als Erstes die Schale von der Limette abreiben, dann den Saft auspressen und auffangen. Jede Fruchtsorte einzeln in einem Gefäß pürieren und beiseite stellen und Gelatine einweichen.
  2. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und kühl stellen.
  3. Die Gelatine zusammen mit einem Esslöffel Quark im Wasserbad auflösen, zur Quarkcreme geben und sehr gut unterrühren. 
  4. Restlichen Quark, Frischkäse, Puderzucker, Limettenabrieb und Limettensaft in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührgerät zu einer glatten Creme verrühren. Mit einem Schneebesen die Sahne unter die Quarkcreme heben.
  5. Vier Schüsseln bereitstellen und die Creme gleichmäßig darauf aufteilen.
  6. Drei Cremes jeweils mit einem Fruchtpüree vermischen, die vierte Creme bleibt pur.
  7. Sind die Cremes nun noch etwas flüssig, einfach für 15 – 30 Min. in den Kühlschrank stellen, dort ziehen sie rasch an und werden fest.
  8. Eine runde Tortenplatte bereitstellen, aus Backpapier einen Kreis ausschneiden, der etwa so groß ist wie die Tortenplatte und darauf legen. Die Cremes jeweils in einen Spritzbeutel geben.
  9. Den ersten Boden mit dem Tortenheber aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Backpapier-Seite nach oben auf die Arbeitsplatte legen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und auf die mit Backpapier belegte Tortenplatte legen. Noch vorsichtig die Frischhaltefolie abziehen und dann die Heidelbeercreme kreisrund auf den Boden spritzen.
  10. Am Rand kann die Creme in Wellenform aufdressiert werden und zur Verzierung Heidelbeeren entlang des Randes eingedrückt werden.
  11. Den nächsten Boden aus dem Kühlschrank nehmen, auf die Arbeitsplatte legen und wieder erst das Backpapier vorsichtig abziehen, wenden und wieder mit Hilfe des Tortenhebers auf die Cremeschicht legen. Den Boden mit der flachen Hand leicht andrücken (sollte er brechen ist das gar nicht schlimm, sieht man hinterher nicht).
  12. Nun die Himbeercreme auf die gleiche Art und Weise auf den Boden spritzen und frische Himbeeren am Rand verteilen.
  13. Im Anschluss mit der Erdbeercreme bzw. den Erdbeeren so verfahren, wie oben beschrieben.
  14. Zuletzt die neutrale Creme verarbeiten, den letzten Boden auflegen und wieder leicht andrücken. 
  15. Die Torte nun für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank ruhen und fest werden lassen. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und mit Hilfe des Tortenhebers auf eine Platte setzten (ohne Backpapier).

Zubereitung Dekoration:

  1. Früchte aussuchen und bereitstellen, von den Erdbeeren den Strunk abschneiden und vierteln, große Erdbeeren achteln.
  2. Für die Ganache Zartbitterkuvertüre mit der Sahne im Wasserbad schmelzen lassen und gut verrühren.
  3. Ganache mit einem Löffel kreisförmig auf die Torte „aufkleksen“, in der Mitte etwas mehr für die Früchte.
  4. Damit die Früchte halten, die Ganache als „Kleber“ zwischen den Früchten verwenden.


TIPP:

Lust auf eine Eistorte? Diese Torte kann für 12 Stunden gefroren werden. Dann circa 20 Minuten antauen lassen und mit einem erwärmten großen Messer in Stücke schneiden.