Karottenmuffins


Zutaten

für 12 Stück

Zutaten Teig:

400 g Karotten geschält und fein gerieben

1 unbehandelte Orange, davon Saft und Schalenabrieb

4 Eier Gr. M

1 Prise Salz

130 g Rohrzucker

60 g zimmerwarme Butter (laktosefrei)

200 g 3 PAULY Kochbananenmehl

80 g gemahlene Haselnüsse

2 gestr. TL Backpulver

1/2 TL Ceylon-Zimt

Fett für die Form

 

Glasur (optional):

150 g weiße Kuvertüre (oder eine andere Sorte)

1 EL Sahne (laktosefrei)

Dekoration nach Wahl

 

Sonstiges:

1 x 12er Muffinblech

Fett für die Form oder Papier-Muffinförmchen

Zubereitung

Zubereitungszeit:

40 Minuten

Zubereitung:

1. Karotten putzen und sehr fein reiben. Orangenabrieb herstellen und Orangen auspressen, es werden 100 ml Orangensaft benötigt.

2. Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze (155 °C Umluft) vorheizen. Muffinblech fetten oder Papierförmchen einlegen. 

3. Die Eier mit Zucker schaumig schlagen.

4. Die Butter in Stücken und Orangensaft zur Eimasse geben und erneut aufschlagen. Sollte die Masse nicht homogen sein, ist das nicht schlimm, einfach weitermachen.

5. Kochbananenmehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Ceylon-Zimt, Salz und Orangenabrieb in einer Schüssel mischen.

6. Die Mehlmischung samt geriebenen Karotten in die Rührschüssel geben und noch einmal kurz durchrühren, bis alles vermengt ist.

7. Die Masse verteilt in die Mulden des Blechs füllen.

8. Für circa 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen. Nach dem Backen ruhen die Muffins noch 5 - 10 Minuten in der Form, dann lassen sie sich leichter lösen. Die Muffins auf einem Gitterblech auskühlen lassen und nach Wunsch dekorieren.

9. Für die Glasur die Kuvertüre mit Sahne im Wasserbad schmelzen und auf die Muffins tröpfeln lassen. Die Muffins noch nach Lust und Laune verzieren.

TIPP:

Die Eier können durch 3 PAULY Eiersatz ersetzt werden.
Nussallergiker können gemahlene Erdmandeln oder Mandeln verwenden.