Schokoladen-Apfel-Napfkuchen


Zutaten

200 g 3 PAULY Helle Mehlmischung

20 g 3 PAULY Ei-Ersatz mit 80 ml Mineralwasser (mit viel Kohlensäure)

500 g Äpfel

175 g Zucker

150 ml Sonnenblumenöl

125 ml Mineralwasser (mit viel Kohlensäure)

100 g Cashewkerne, gehackt

2 EL Zitronensaft

4 EL Rum

1 Pck. Weinsteinbackpulver

1 gehäufter TL Natron

1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

2 EL Kakao

1 TL Zimt

1 Prise Salz

Zubereitung

Zubereitungszeit:

100 Minuten (inkl. Backen)

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft und Rum beträufeln. 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Vanillezucker, Kakao, Zimt und die Prise Salz miteinander mischen.
  3. Das Ei-Ersatzpulver mit 80 ml Mineralwasser mit dem Handmixer zu einer cremig dicklichen Masse schlagen. 125 ml Mineralwasser mit 150 ml Öl verquirlen. Den Ei-Ersatz zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Öl-Wasser-Gemisch langsam, nach und nach, unter die Mehlmischung rühren.
  4. Der Teig sollte zäh reißend vom Löffel fallen. Sollte er noch zu fest sein, noch wenig Mineralwasser dazugeben. Dann die Apfelstückchen mit der Zitronensaft-Rum-Marinade und den gehackten Nüsse unterrühren.
  5. Eine Gugelhupfform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (180°C Umluft) ca. 75 Minuten backen (Stäbchenprobe). In der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen.