Teff-Kornies


Zutaten

für 10 Portionen

4 EL Sesamsamen

380 ml lauwarmes Wasser

1 Päckchen Trockenhefe (liegt der Backmischung bei)

1 Packung 3 PAULY Backmischung Teffbrot dunkel

½ TL Salz

½ TL Brotgewürz (optional)

2 EL Leinsamen

2 EL Kürbiskerne

2 EL Sonnenblumenkerne

2 EL Öl

1 Backpapier

2-3 EL glutenfreies Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Zubereitungszeit:

1 Stunde 20 Minuten (inkl. Ruhen lassen und Backen)

Zubereitung:

  1. 2  EL Sesamsamen beiseite stellen.
  2. Lauwarmes Wasser in die Rührschüssel geben und Trockenhefe darüber streuen. Backmischung, Salz, Brotgewürz, Samen, Kerne und Öl dazugeben.
  3. Den Teig mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät mit Knethaken auf mittlerer Stufe 4 Minuten lang kneten. Den Teig für 10 Minuten in der  Rührschüssel ruhen lassen. Backblech mit Backpapier auskleiden.
  4. Arbeitsfläche bemehlen, den Teig auf die Arbeitsfläche geben und ebenfalls bemehlen, eine Rolle formen. Davon 10 Scheiben abschneiden, die in etwa gleich groß sind.
  5. Mit bemehlten Händen aus jedem Teigstück ein Dreieck, ca. 1 cm dick, formen. Die Dreiecke von der breiten, hinteren Seite her locker aufrollen und auf das Backpapier setzen. Die Enden von jedem Brötchen mit den Fingern spitz zusammendrücken.
  6. Mit etwas Wasser benetzen, restliche Sesamsamen auf den Teiglingen verteilen und leicht andrücken. Abgedeckt für circa 30 Minuten ruhen lassen.
  7. Backofen auf 240 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Das Blech samt Teff-Kornies in den Ofen schieben (mittlere Schiene) und für ca. 17 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

TIPP:

Der Teig kann ebenfalls mit 15 g Frischhefe hergestellt werden. Frischhefe in lauwarmem Wasser auflösen. Bei den Saaten und Kernen kann nach eigenem Gusto variiert werden.

Die aromatischen Teff-Kornies können morgens zum Frühstück gebacken werden. Sie sind ein Hochgenuss und der Zeitaufwand hält sich in Grenzen. Die Brötchen lassen sich auch gut einfrieren und gefroren aufbacken.